Weltmeisterschaften 2014 - Frauen-Doppelvierer Weltmeister, Männer erringen Bronze

Bei den Weltmeisterschaften 2014 in Amsterdam errangen die deutschen Ruderer heuter eine Gold-Medaille im Frauen-Doppelvierer und eine Bronze-Medaille im Männer-Doppelvierer. DRV-Cheftrainer Marcus Schwarzrock: "Ich bin mit dem Tag zufrieden. Gold im Frauen-Doppelvierer war das Ziel, das haben die Mädels eindrucksvoll erreicht. Ärgerlich die Ergebnisse der anderen Bootsklassen, leider hat die FISA erst sehr spät auf die schwierigen Bedingungen reagiert."

  • Frauen-Doppelvierer (Lisa Schmidla, Julia Lier, Carina Bär, Annekatrin Thiele), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de
Frauen-Doppelvierer (Lisa Schmidla, Julia Lier, Carina Bär, Annekatrin Thiele), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de
Männer-Doppelvierer (Philipp Wende, Kai Fuhrmann, Tim Grohmann, Karl Schulze), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de
Männer-Doppelvierer (Philipp Wende, Kai Fuhrmann, Tim Grohmann, Karl Schulze), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de
Männer-Zweier (Anton Braun, Bastian Bechler), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de
Leichtgewichts-Männer-Doppelzweier (Jason Osborne, Moritz Moos), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de
Männer-Vierer (Kristof Wilke, Maximilian Munski, Toni Seifert, Björn Birkner) Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de
Frauen-Einer (Anne Beenken), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de

    Frauen-Doppelvierer (Lisa Schmidla, Julia Lier, Carina Bär, Annekatrin Thiele), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de

  • Frauen-Doppelvierer (Lisa Schmidla, Julia Lier, Carina Bär, Annekatrin Thiele), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de
Frauen-Doppelvierer (Lisa Schmidla, Julia Lier, Carina Bär, Annekatrin Thiele), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de
Männer-Doppelvierer (Philipp Wende, Kai Fuhrmann, Tim Grohmann, Karl Schulze), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de
Männer-Doppelvierer (Philipp Wende, Kai Fuhrmann, Tim Grohmann, Karl Schulze), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de
Männer-Zweier (Anton Braun, Bastian Bechler), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de
Leichtgewichts-Männer-Doppelzweier (Jason Osborne, Moritz Moos), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de
Männer-Vierer (Kristof Wilke, Maximilian Munski, Toni Seifert, Björn Birkner) Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de
Frauen-Einer (Anne Beenken), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de

    Frauen-Doppelvierer (Lisa Schmidla, Julia Lier, Carina Bär, Annekatrin Thiele), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de

  • Frauen-Doppelvierer (Lisa Schmidla, Julia Lier, Carina Bär, Annekatrin Thiele), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de
Frauen-Doppelvierer (Lisa Schmidla, Julia Lier, Carina Bär, Annekatrin Thiele), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de
Männer-Doppelvierer (Philipp Wende, Kai Fuhrmann, Tim Grohmann, Karl Schulze), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de
Männer-Doppelvierer (Philipp Wende, Kai Fuhrmann, Tim Grohmann, Karl Schulze), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de
Männer-Zweier (Anton Braun, Bastian Bechler), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de
Leichtgewichts-Männer-Doppelzweier (Jason Osborne, Moritz Moos), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de
Männer-Vierer (Kristof Wilke, Maximilian Munski, Toni Seifert, Björn Birkner) Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de
Frauen-Einer (Anne Beenken), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de

    Männer-Doppelvierer (Philipp Wende, Kai Fuhrmann, Tim Grohmann, Karl Schulze), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de

  • Frauen-Doppelvierer (Lisa Schmidla, Julia Lier, Carina Bär, Annekatrin Thiele), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de
Frauen-Doppelvierer (Lisa Schmidla, Julia Lier, Carina Bär, Annekatrin Thiele), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de
Männer-Doppelvierer (Philipp Wende, Kai Fuhrmann, Tim Grohmann, Karl Schulze), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de
Männer-Doppelvierer (Philipp Wende, Kai Fuhrmann, Tim Grohmann, Karl Schulze), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de
Männer-Zweier (Anton Braun, Bastian Bechler), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de
Leichtgewichts-Männer-Doppelzweier (Jason Osborne, Moritz Moos), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de
Männer-Vierer (Kristof Wilke, Maximilian Munski, Toni Seifert, Björn Birkner) Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de
Frauen-Einer (Anne Beenken), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de

    Männer-Doppelvierer (Philipp Wende, Kai Fuhrmann, Tim Grohmann, Karl Schulze), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de

  • Frauen-Doppelvierer (Lisa Schmidla, Julia Lier, Carina Bär, Annekatrin Thiele), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de
Frauen-Doppelvierer (Lisa Schmidla, Julia Lier, Carina Bär, Annekatrin Thiele), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de
Männer-Doppelvierer (Philipp Wende, Kai Fuhrmann, Tim Grohmann, Karl Schulze), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de
Männer-Doppelvierer (Philipp Wende, Kai Fuhrmann, Tim Grohmann, Karl Schulze), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de
Männer-Zweier (Anton Braun, Bastian Bechler), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de
Leichtgewichts-Männer-Doppelzweier (Jason Osborne, Moritz Moos), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de
Männer-Vierer (Kristof Wilke, Maximilian Munski, Toni Seifert, Björn Birkner) Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de
Frauen-Einer (Anne Beenken), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de

    Männer-Zweier (Anton Braun, Bastian Bechler), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de

  • Frauen-Doppelvierer (Lisa Schmidla, Julia Lier, Carina Bär, Annekatrin Thiele), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de
Frauen-Doppelvierer (Lisa Schmidla, Julia Lier, Carina Bär, Annekatrin Thiele), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de
Männer-Doppelvierer (Philipp Wende, Kai Fuhrmann, Tim Grohmann, Karl Schulze), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de
Männer-Doppelvierer (Philipp Wende, Kai Fuhrmann, Tim Grohmann, Karl Schulze), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de
Männer-Zweier (Anton Braun, Bastian Bechler), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de
Leichtgewichts-Männer-Doppelzweier (Jason Osborne, Moritz Moos), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de
Männer-Vierer (Kristof Wilke, Maximilian Munski, Toni Seifert, Björn Birkner) Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de
Frauen-Einer (Anne Beenken), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de

    Leichtgewichts-Männer-Doppelzweier (Jason Osborne, Moritz Moos), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de

  • Frauen-Doppelvierer (Lisa Schmidla, Julia Lier, Carina Bär, Annekatrin Thiele), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de
Frauen-Doppelvierer (Lisa Schmidla, Julia Lier, Carina Bär, Annekatrin Thiele), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de
Männer-Doppelvierer (Philipp Wende, Kai Fuhrmann, Tim Grohmann, Karl Schulze), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de
Männer-Doppelvierer (Philipp Wende, Kai Fuhrmann, Tim Grohmann, Karl Schulze), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de
Männer-Zweier (Anton Braun, Bastian Bechler), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de
Leichtgewichts-Männer-Doppelzweier (Jason Osborne, Moritz Moos), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de
Männer-Vierer (Kristof Wilke, Maximilian Munski, Toni Seifert, Björn Birkner) Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de
Frauen-Einer (Anne Beenken), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de

    Männer-Vierer (Kristof Wilke, Maximilian Munski, Toni Seifert, Björn Birkner) Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de

  • Frauen-Doppelvierer (Lisa Schmidla, Julia Lier, Carina Bär, Annekatrin Thiele), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de
Frauen-Doppelvierer (Lisa Schmidla, Julia Lier, Carina Bär, Annekatrin Thiele), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de
Männer-Doppelvierer (Philipp Wende, Kai Fuhrmann, Tim Grohmann, Karl Schulze), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de
Männer-Doppelvierer (Philipp Wende, Kai Fuhrmann, Tim Grohmann, Karl Schulze), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de
Männer-Zweier (Anton Braun, Bastian Bechler), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de
Leichtgewichts-Männer-Doppelzweier (Jason Osborne, Moritz Moos), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de
Männer-Vierer (Kristof Wilke, Maximilian Munski, Toni Seifert, Björn Birkner) Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de
Frauen-Einer (Anne Beenken), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de

    Frauen-Einer (Anne Beenken), Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de

Ergebnisse Finale A

Der deutsche Männer-Zweier mit Bastian Becher und Anton Braun belegte im A-Finale den fünften Rang. Nach dem Sieg im Halbfinale auf Bahn drei gestartet, musste das deutsche Duo ab der Streckenhälfte nicht nur die erneut verhalten gestarteten Neuseeländer, sondern auch Großbritannien und Südafrika ziehen lassen und sich auf den Kampf um Rang vier konzentrieren. Diesen Kampf verloren sie knapp gegen Spanien, während sie die USA auf den sechsten Platz verweisen konnten. Vorne die bärenstarken Kiwis vor Großbritannien und Südafrika.

  1. Neuseeland 06:09.340
  2. Großbritannien 06:13.750
  3. Südafrika 06:16.850
  4. Spanien 06:21.820
  5. Deutschland (Anton Braun, Bastian Bechler) 06:23.800
  6. Vereinigten Staaten von Amerika 06:30.620

Anton Braun: "Körperlich ging nicht mehr. Die Chance auf eine Chance im Zweier ohne ist sehr selten und wir hätten sie gerne ergriffen, aber wir sind mit dem fünften Rang zufrieden."

Der deutsche Leichtgewichts-Männer-Doppelzweier mit Moritz Moss und Jason Osborne belegte im A-Finale den fünften Rang. Gut gestartet und nach 500 Metern noch auf Rang zwei liegend, mussten die jungen Deutschen dem hohen Anfangstempo Tribut zollen und die favorisierten Franzosen sowie Norwegen, Südafrika und Italien ziehen lassen. Während das deutsche Duo die Niederlande auf Distanz hielt, begann vorne ein knallharter Vierkampf, der nach dem Zurückfallen Italiens zu einem Dreikampf wurde. Im Ziel Südafrika hauchdünn vor Frankreich, dahinter Norwegen.

  1. Südafrika 06:05.360
  2. Frankreich 06:05.450
  3. Norwegen 06:05.790
  4. Italien 06:09.530
  5. Deutschland (Jason Osborne, Moritz Moos) 06:15.110
  6. Niederlande 06:20.510

Moritz Moos: "Das war zum Ende einer super-geilen Saison ein geiles Rennen. Mehr war nicht drin."

Der Frauen-Doppelvierer des Deutschen Ruderverbandes mit Lisa Schmidla, Julia Lier, Carina Bär und Annekatrin Thiele feierte einen fulminanten Start-Ziel-Sieg. Das Quartett setzte sich früh vom Rest des Feldes ab und hatte schon nach 1000 Metern einen Vorsprung von einer Bootslänge. Dieser Vorsprung wurde bis ins Ziel mit einer technisch beeindruckenden Leistung auf fast zwei Längen ausgebaut. Hinter den deutschen Damen kamen China, die USA, Australien, Neuseeland und Kanada ins Ziel.

  1. Deutschland (Lisa Schmidla, Julia Lier, Carina Bär, Annekatrin Thiele) 06:06.840
  2. China 06:10.510
  3. Vereinigte Staaten von Amerika 06:12.030
  4. Australien 06:14.430
  5. Neuseeland 06:15.560
  6. Kanada 06:16.720

Lisa Schmidla: "Wir sind gut ins Rennen gekommen und konnten die anderen etwas einschüchtern. das war ein richtig gutes Rennen."

Der Deutsche Männer-Doppelvierer mit Philipp Wende, Tim Großmann, Kai Fuhrmann und Karl Schulze kann sich nach einem packenden Rennen über Bronze freuen. Während sich die Ukraine und Großbritannien schnell von den anderen vier Booten absetzen konnten, entbrannte zwischen Deutschland und China der Kampf um den Bronzerang, in den sich auch Estland immer wieder einmischte. Während die Ukraine denkbar knapp vor den Großbritannien ins Ziel kam, konnte sich das deutsche Quartett knapp vor China den Bronzerang sichern, dahinter Estland und die Schweiz.

  1. Ukraine 05:32.260
  2. Großbritannien 05:32.350
  3. Deutschland (Philipp Wende, Kai Fuhrmann, Tim Grohmann, Karl Schulze) 05:36.970
  4. China 05:37.350
  5. Estland 05:40.920
  6. Schweiz 05:46.580

Philipp Wende: "Das ist ein sehr, sehr wertvolles Bronze nach diesem Saisonverlauf mit Höhen und Tiefen. Seit dem letzten Wochenende hatten wir uns vielleicht mehr ausgerechnet, nun müssen wir mit dem Ergebnis zufrieden sein."

Ergebnisse Finale B

Der deutsche Männer-Vierer belegte im B-Finale den zweiten Rang. Kristof Wilke, Maximilian Munski, Toni Seifert und Björn Birkner mussten zwar die starken Italiener ziehen lassen, konnten aber die Mannschaften aus Serbien, Russland, Rumänien und der Ukraine kontrollieren. Für das deutsche Quartett, das sich auf der zweiten Hälfte mit einer kämpferisch guten Leistung von den Verfolgern absetzen konnte, war dieses B-Finale noch einmal ein ansprechendes Rennen zum Ende der Titelkämpfe.

  1. Italien 05:45.890
  2. Deutschland (Kristof Wilke, Maximilian Munski, Toni Seifert, Björn Birkner) 05:47.270
  3. Serbien 05:48.060
  4. Russland 05:53.680
  5. Rumänien 05:54.090
  6. Ukraine 05:57.630

Finale C

Anne Beenken belegte im B-Finale des Frauen-Einers den sechsten Platz. Die Jüngste im deutschen Team hatte von Beginn an Schwierigkeiten, dem hohen Tempo der Konkurrenz zu folgen und den Anschluss zu halten. Für die noch junge Athletin, die schon zwei Junioren-Weltmeisterschaften und eine U23 Medaille gewinnen konnte, kann das Erreichen des B-Finals dennoch als Erfolg verbucht werden, denn für die Zukunft dürften die in Amsterdam gesammelten Erfahrungen wertvoll sein.

  1. Serbien 07:33.320
  2. Argentinien 07:35.300
  3. Schweiz 07:37.290
  4. Kroatien 07:37.560
  5. Schweden 07:38.320
  6. Deutschland (Anne Beenken) 07:54.520