Regeln

Wettkampf-bestimmungen

Bestimmungen der Deutschen Ruderjugend

Bestimmungen für das Jungen- und Mädchenrudern der Deutschen Ruderjugend.pdf
PDF herunterladen
Bestimmungen für das Jungen- und Mädchenrudern der Deutschen Ruderjugend_Änderungen-sichtbar.pdf
PDF herunterladen

Ärztliche Bestätigungen

Bestimmungen für Veranstalter

Bestimmungen für die Ruder-Bundesliga 2022

Leichtgewichtsruderer,  die auf einer öffentlich ausgeschriebenen deutschen Regatta nicht zum Verwiegen erscheinen sind nicht startberechtigt. Sie sind darüber hinaus nach Ziffer 2.6.5.1 AWB verpflichtet, ihre Nichtteilnahme an dem gemeldeten Rennen durch fristgerechte Abmeldung zu bekunden.

Bei schuldhaftem Versäumen oder nicht pünktlicher Vornahme der Abmeldung ist eine Buße nach Ziffer 2.6.5.4 AWB zu entrichten.

Die Deutsche Ruderjugend weist ausdrücklich darauf hin, dass gemäß RWR und Bestimmungen für das  Jungen- und Mädchenrudern der DRJ ein Start von Jungen und Mädchen bei den Juniorinnen und Junioren A auch mit einer evtl. Ausnahmegenehmigung des Arztes nicht möglich ist, ausgenommen der Start als Steuerfrau bzw. Steuermann.

Jungen und Mädchen der ältesten Kinderaltersklasse (14 Jahre) können im November und Dezember an Langstrecken- und Ergometerwettbewerben der Juniorinnen und Junioren B teilnehmen, wenn sie in der Aktiven-Datenbank des DRV erfasst sind und eine nach dem 01. Oktober des laufenden Kalenderjahres gültige ärztliche Bescheinigung vorweisen.

Das könnte Sie auch interessieren

Tobias Weysters

Fachressort-Vorsitzender Wettkampf

Mobil
+49 172 8596809
Willi Rüdel
Mobil
+49 171 9598 386
Uwe Gerstenmaier

Vorsitzender der Regelkommission

Telefon
+49 731 36080756
Fax
+49 731 36080754
Lucas Hesselmann

Vertreter DRJ / Beisitzer Wettkampf