Deutscher Jugendpokal

Der Hamburger und Germania Ruder Club e. V. hat 1969 den Wanderpreis „Deutscher Jugendpokal“ zu Ehren seines Mitglieds Dr. Horst Meyer gestiftet. Mit sechs Europa- und Weltmeistersiegen von 1962 – 1967, einer olympischen Silbermedaille 1964 und einer olympischen Goldmedaille 1968 sowie dem Gewinn des Grand-Challenger-Cups und der Royal Henley-Regatta 1965 war Horst Meyer einer der erfolgreichsten Achterruderer seiner Zeit ist.

Die Trophäe, eine Silberschale mit den neun Medaillen von Dr. Horst Meyer, kann von einem Verein, einer Trainingsgemeinschaft oder einer Schüler-Ruderriege gewonnen werden. Es zählt die beste Gesamtleistung bei den Deutschen Meisterschaften in den Altersklassen U17 und U19.
Die drei Erstplatzierten erhalten je ein Bild des Deutschen Jugend-Pokals zum Verbleib mit der Angabe des erreichten Platzes.

 

Preisträger

Die Preisträger der letzten Jahre 
 

2021 SC Magdeburg e.V., Abteilung Rudern
2020 Keine Preisvergabe wg. Corona-bedingten Ausfall der Meisterschaft
2019

SC Magdeburg e.V., Abteilung Rudern

2018 Ruder-Club Potsdam e.V.

2017

Allgemeiner Alster-Club/Norddeutscher Ruderer-Bund
2016 Ruder-Club Potsdam e.V.
2015

Allgemeiner Alster-Club/Norddeutscher Ruderer-Bund

2014

Allgemeiner Alster-Club/Norddeutscher Ruderer-Bund

2013

Allgemeiner Alster-Club/Norddeutscher Ruderer-Bund

Wertungssystem

Wertungssystem

Der Gewinner des Deutschen Jugendpokals wird durch das nachfolgende Wertungssystem ermittelt.

Einer, Zweier, Doppelzweier

Vierer, Doppelvierer

Achter  
6 9 12 Punkte für den ersten
5 7 ,5 10 Punkte für den zweiten
4 6 8 Punkte für den dritten
3 4,5 6 Punkte für den vierten
2 3 4 Punkte für den fünften

1

1,5 2

Punkte für den sechsten