Wir sind dabei …

BFD Rudern

Die Deutsche Ruderjugend ist im zehnten Jahr beim Bundesfreiwilligendienst im Sport dabei. 24 junge Menschen engagieren sich 2021/2022 in den Rudervereinen in Deutschland und stellen sich hier vor.

Das BFD-Team der Ruderjugend 2010/2022 beim Einführungsseminar in Ratzeburg
Das BFD-Team der Ruderjugend 2021/2022 beim Einführungsseminar in Ratzeburg

Downloads

#bfdläuft

Sebastian Berentzen

Wassersportverein Meppen

Jonathan Böhlen

Ruderverein Friedrichshafen

William Butt

Heidelberger Ruderklub 1872

Andrés Estrada

Ruderverein Münster von 1882

Simeon Falger

Wasser-Sport-Verein Düsseldorf Rudergesellschaft von 1893

Emilia Maria Gallinat

Steeler Ruder-Verein 1904

Anton Gnann

Stuttgart-Cannstatter Ruderclub von 1910

Alexander Gross

Ulmer Ruderclub Donau

Louisa Heinermann

Crefelder Ruder-Club 1883

Piet Heinze

Deutscher Ruder-Club von 1884 Hannover

Louis Hollerbach

ARC zu Münster

Eirik Magnus Huber

Ruder-Club Favorite Hammonia

Lina Mistera

Alster-Ruderverein Hanseat von 1925

Henrik Müller

Ruderclub Hamm von 1890

Renko Müller

Heidelberger Ruderklub 1872

Jule Marie Roese

Lübecker Ruder-Klub

Simon Schmidthals

Der Hamburger und Germania Ruder Club

Leander Spalek

Sportgemeinschaft Wiking 1903

Robin Stromsky

Binger Rudergesellschaft 1911

Julian Stünitz

Rudergesellschaft Heidelberg 1898

Hans Heinrich Voß

Berliner Ruder-Club

Simon Weiß

Ruderriege Friedrich-Schiller-Gymnasium Preetz

Jahrgang 2021/2022

Sebastian Berentzen 
Ich bin Sebastian, bin 20 Jahre alt, und mache mein BFD an der Einsatzstelle des Wassersportverein Meppens. Meine Aufgaben sind Betreuung und Planung von Rudertrainings und Ausflügen des Breitensports sowie der Kinder- und Junioren-Leistungssportabteilung. Zudem kümmere ich mich um Bootsreparaturen und die Pflege des Bootshauses. Ich habe mich für das BFD entschieden, um meinem Verein etwas zurückzugeben und um etwas Zeit zu haben, mich für meine spätere Berufslaufbahn zu entscheiden. 

Jonathan Böhlen 
Mein Name ist Jonathan und ich bin 17 Jahre alt. Meine Einsatzstelle ist der Ruderverein Friedrichshafen. Meine Aufgaben sind das Kindertraining und den Verein zu unterstützen, wo es geht. Ich habe mich für den BFD entschieden, weil ich mir in dem Jahr ein wenig Perspektive für das spätere Leben verschaffen will. Außerdem verbringe ich gerne Zeit mit meinen Kameraden aus dem Verein.

William Butt
Ich heiße Will, bin 19 Jahre alt, meine Einsatzstelle ist der Heidelberger Ruderklub. Meine Aufgabe ist das Kindertraining, aber im Wesentlichen tue ich das, was auch immer erledigt werden muss. Ich habe mich für den BFD entschieden, weil ich mein Auslandsjahr in Deutschland verbringe, um mein Deutsch zu verbessern und wegen des BFD bin ich gezwungen, Deutsch zu sprechen.

Andrés Estrada
Ich heiße Andrés Estrada, bin 28 Jahre alt, meine Einsatzstelle ist Ruderverein Münster 1882. Meine Aufgaben sind, die Trainer im Kinder- und Jugendtraining zu unterstützen und die Instandhaltung und Wartung von Haus und Booten. Ich habe mich für den BFD entschieden, weil ich Sporttrainer bin und ich gern mit Kindern und Jugendlichen arbeite, außerdem möchte ich einen neuen Sport kennenlernen mein Deutsch zu verbessern.

Simeon Falger
Ich heiße Simeon Falger und bin 18 Jahre alt. Meine Einsatzstelle ist der Wasser-Sport-Verein Düsseldorf. Meine Aufgaben sind Instandhaltung der Boote und Begleitung des Trainings. Ich habe mich zum einen für ein BFD entschieden, da ich meinem Verein etwas für die Unterstützung in den letzten Jahren zurückgeben will und zum anderen um herauszufinden was mir wirklich Spaß macht, da ich noch nicht genau weiß, was ich später studieren will.

Paul Fink
Mein Name ist Paul, ich bin 19 Jahre alt und meine Einsatzstelle ist der Emder Ruderverein. Zu meinen Aufgaben zählt das Kindertraining, die Pflege der Boote aber auch die Unterstützung der Kooperationsschulen. Ich habe mich für ein BFD entschieden, da ich nach meiner Schulzeit nicht direkt ins Studium starten wollte, sondern ein Jahr Abwechselung wollte. So kann ich mein Hobby für ein Jahr lang zum Beruf machen.

Emilia Gallinat 
Mein Name ist Emilia, aber eigentlich nennen mich alle Emmi. Ich bin 19 Jahre alt, meine Einsatzstelle ist der Steeler Ruderverein in Essen, indem ich seit 6 Jahren Mitglied bin. Meine Aufgaben liegen größtenteils im Kinder- und Jugendbereich. Dort unterstützte ich das Training. Außerdem plane und organisiere ich Aktionen für die Kinder. Zudem muss ich mich um die Instandhaltung unseres Vereinsbusses, unseres Hängers, unserer Motorboote und unserer Ruderboote kümmern. Ich habe mich für ein BFD entschieden, da ich noch nicht genau weiß was ich studieren möchte und mir die Zusammenarbeit mit Kindern und Jugendlichen Spaß macht. 

Anton Gnann
Ich bin Anton und komme aus dem Stuttgart-Cannstatter Ruderclub von 1910. Für den BFD habe ich mich entschieden, weil ich meinem Verein etwas für die letzten neun Jahre Unterstützung zurückgeben möchte. Des Weiteren will ich den Kindern und Jugendlichen die Faszination Rudern näherbringen. Demnach sind meine Aufgaben hauptsächlich, das Kinder- und Juniorentraining zu unterstützen. Ansonsten mach ich noch Dies und Das, was sonst am Verein so anfällt.

Alexander Gross
Ich heiße Alexander Gross, ich bin 19 Jahre alt und meine Einsatzstelle ist der Ulmer Ruderclub Donau. Ich helfe beim Training der Kinder und Junioren und begleite sie auf Regatten. Außerdem gibt es immer neue Aufgaben im Verein. Ich habe mich für den BFD entschieden, um mir ein Jahr Freiraum zu geben, damit ich den Leistungssport parallel weiter betreiben kann, bevor ich mit dem Studium anfange.

Louisa Heinermann
Ich heiße Louisa und bin 18 Jahre alt. Ich mache meinen BFD im Crefelder Ruder-Club 1883 und zu meinen vielfältigen Aufgaben zählen unter anderem die Betreuung der Anfänger-, Kinder- und Erwachsenentruppe, die Pflege der Bootshallen und die Kooperation mit den Schulen und unserer Hochschule. Für den BFD habe ich mich entschieden, weil ich super gerne mit Menschen arbeite und die Zeit zwischen Schule und Studium sinnvoll nutzen möchte. Es bietet mir die Möglichkeit zu erfahren, wie sich die Arbeit mit Menschen verschiedenen Alters gestaltet und hilft mir bei der Findung meiner Interessen für die Zukunft.

Piet Heinze
Ich heiße Piet Heinze und ich bin 19 Jahre alt. Meine Einsatzstelle ist der DRC Hannover. Zu meinen Hauptaufgaben zählen das Kindertraining und das Breitensport-Training, außerdem bin ich für die Ordnung im Bootshaus und administrative Sachen zuständig. Ich mache den BFD, weil ich nach dem Abitur noch nicht wusste, was ich machen wollte. Deswegen habe ich mich dazu entschieden, die Zeit sinnvoll zu nutzen und dem Verein etwas zurückzugeben für die Jahrelange Unterstützung im Leistungssport.

Louis Hollerbach
Mein Name ist Louis Hollerbach, ich bin 18 Jahre alt und meine Einsatzstelle ist der ARC zu Münster. Als Bundesfreiwilliger sind meine Aufgaben im Verein das Trainieren und Betreuen der Kinderabteilung, aber auch handwerkliche Arbeit, wie zum Beispiel streichen, schleifen etc. aufgrund der Neusanierung der Vereinshäuser. Da ich mit meiner zukünftigen, beruflichen Entscheidung noch nicht bewusst war, habe ich mich dazu entschieden, mit der BFD-Stelle am ARC ein Übergangsjahr zu schaffen bei dem ich Zeit habe zu überlegen, was ich später machen möchte, aber auch neue Sachen kennenlernen kann, wie zum Beispiel das Anleiten von Trainingseinheiten oder das Handwerk.

Eirik Magnus Huber
Mein Name ist Eirik, ich bin 19 Jahre alt und ich bin in der Einsatzstelle Favorite Hammonia in Hamburg tätig. Mein Aufgabenbereich ist äußert vielfältig und erstreckt sich über die Betreuung von Kindergruppen bis hin zu Reparaturen sowie vieles mehr. Ich habe mich für ein BFD entschieden, da es eine gute Abwechslung zum typischen Alltag in der Schule darstellt und auch eine gute Vorbereitung ins Berufsleben bietet. Außerdem eröffnet es einem die Möglichkeit, mit vielen neuen Menschen in Kontakt zu treten und Freundschaften zu knüpfen.

Henry Leicher
Mein Name ist Henry ich bin 18 Jahre alt, meine Einsatzstelle ist der Frankfurter Ruderclub. Meine Aufgaben sind Kindertraining, Boote reparieren, Ergos reparieren, Instandhaltung etc. Ich habe mich für den BFD entschieden, weil ich mir noch nicht sicher bin, was ich studieren möchte und so eine Möglichkeit habe, ein bisschen herumzuprobieren.

Lina Mistera
Mein Name ist Lina, ich bin 17 Jahre alt und mache meinen Bundesfreiwilligendienst in Hamburg in meinem Heimatverein beim Alster-Ruderverein Hanseat von 1925. Dort sind meine Aufgaben die Betreuung der Kinder aus den Schulkooperationen, die Unterstützung der Kindertrainer beim Training und ein paar Sachen im Bootshaus. Ich habe mich für den BFD entschieden, da ich meinem Verein gerne etwas zurückgeben will und dies auch zeitgleich als Findungsjahr für mich nehme.

Henrik Müller
Mein Name ist Henrik Müller, ich bin 18 Jahre alt und meine Einsatzstelle ist der Ruderclub Hamm. Meine Aufgaben sind zum Beispiel das Kindertraining, sowie der Kontakt zu den Schulen in Hamm und viele andere Aufgaben am Verein. Ich habe mich für den BFD entschieden, da ich dem Verein etwas zurückgeben möchte und auch nach der Schule nicht direkt mit einem Studium weitermachen wollte.

Renko Müller
Ich bin Renko Müller, 19 Jahre alt und mache mein BFD im Heidelberger Ruderklub. Ich rudere seit 8 Jahren und freue mich auf mein BFD, weil ich damit für ein Jahr mein Hobby zum Beruf machen kann. Meine wichtigste Aufgabe ist es das Kindertraining zu begleiten. Außerdem arbeite ich in der Geschäftsstelle mit und repariere Boote.

Jule Marie Roese 
Ich heiße Jule, bin 20 Jahre alt und mache meinen BFD im Lübecker Ruder-Klub. Meine Aufgaben im Verein sind Gruppenbetreuung (Studenten), viele organisatorische Dinge und vor allem das Kinder- und Jugendtraining. Ich habe mich für ein Bundesfreiwilligendienst entscheiden, da ich nicht genau weiß, was ich studieren möchte und nutze dieses Jahr als Findungsjahr.

Simon Schmidthals
Mein Name ist Simon, bin 19 Jahre alt und meine Einsatzstelle ist Der Hamburger und Germania Ruder Club. Zu meinen Aufgaben gehören die Instandhaltung von Haus und Booten, sowie Breitensport-Training und die Anfängerausbildung von Erwachsenen. Außerdem helfe ich beim Kindertraining aus. Ich habe mich für ein BFD entschieden, weil ich noch nicht weiß, was ich eventuell studieren will und dieses Jahr trotzdem sinnvoll nutzen möchte.

Leander Spalek
Ich bin Leander (19) und absolviere mein BFD in der Sportgemeinschaft Wiking 1903 in Offenbach in der ich seit 2012 Mitglied bin. Dieses Jahr bin ich mit der Schule fertig geworden und möchte mich nun ein Jahr meinem Verein widmen, um ihm etwas zurückzugeben, die Nachwuchsarbeit zu unterstützen und zusätzlich meinen Leistungssporttrainer zu entlasten. Darüber hinaus hoffe ich, eine junge Stimme im Verein sein zu können, die Projekte angeht, die es so noch nicht gab oder auch Dinge aus einer anderen Perspektive bewertet. Deswegen freue ich mich auf ein abwechslungsreiches Jahr und auf Aufgaben, an denen nicht nur meine Sportler, sondern auch ich selbst wachsen werde.

Robin Stromsky
Mein Name ist Robin Stromsky und ich bin 19 Jahre alt. Meine Einsatzstelle ist die Binger Rudergesellschaft. Zu meinen Aufgaben zählen die Betreuung und das Trainieren von jüngeren sowie älteren Sportlergruppen, das Erledigen von Reparaturarbeiten im Vereinsheim sowie das Organisieren von Events. Ich habe mich für den BFD entschieden, da ich nach dem Abitur etwas Abwechslung suchte. Dabei war der BFD im Ruderverein das attraktivste Angebot, bei dem sowohl der Sport als auch der Kontakt mit anderen im Fokus stehen.

Julian Stünitz
Ich heiße Julian Stünitz und bin 18 Jahre alt, meine Einsatzstelle ist die Rudergesellschaft Heidelberg 1898. Zu meiner Hauptaufgabe gehört das Engagement im Jugendbereich. Ich habe mich für den BFD entschieden, da ich dem Verein etwas zurückgeben möchte.

Hans Heinrich Voß
Mein Name ist Hans, ich bin 18 Jahre alt und meine Einsatzstellung ist der Berliner Ruder-Club. Zu meinen Aufgaben gehört das Training verschiedener Trainingsgruppen und die Instandhaltung der Motorboote. Dazu kommen noch allgemeine Aufgaben, welche im Club anfallen. Ich habe mich für einen BFD entschieden, weil ich mich unbedingt im Verein engagieren will und es außerdem ein guter Übergang zwischen Schule und Studium ist.

Simon Weiß
Ich bin Simon Weiß, 18 Jahre alt und absolviere mein Bundesfreiwilligendienst für die Ruderriege des Friedrich-Schiller-Gymnasiums in Preetz. Meine Aufgaben sind es, Schülern das Rudern beizubringen, sowohl im Sportunterricht der Schule als auch in der AG zu unterstützen. Ich betreue ebenfalls die Kinderjahrgänge und B-Junioren/Juniorinnen. Außerdem halte ich die Boote und das Bootshaus für die Ruderriegen in Schuss. Ich habe mich für den BFD entschieden, um ein Jahr länger Zeit zu haben, bevor ich mich für ein Studium entscheide. Dazu verbringe ich gerne Zeit am Ruderclub und arbeite mit Sportlern.