Wissenschaft

Wissenschaft und Forschung im DRV

Die wissenschaftliche Unterstützung im Leistungssport stellt einen praxisrelevanten Faktor bei der Erreichung von Spitzenleistungen dar. Zielstellung ist es, gemeinsam unser Know-how in den verschiedenen Themenbereichen und Anwendnungsfeldern des Leistungssports zu steigern.

Gemeinsam mit unseren Partnern soll bestehendes Wissen vermittelt, neues Wissen generiert, Erkenntnisse in die Praxis transformiert, sowie Innovationen voran getrieben werden. 

Für weitere Fragen und Anregungen rund um das Thema Wissenschaft und Forschung im DRV steht der Wissenschaftskoordinator Dr. Kay Winkert jederzeit zur Verfügung.

Wissenschaftliches Verbundsystem

Um Wissensgenerierung, -management, -transfer und Organisation als Verband erfolgreich gestallten zu können stehen uns zahlreiche Partner aus dem wissenschaftlichen Verbundsystem Leistungssport (WVL) mit Rat und Tat zur Seite:

Aktuelle Forschungs-Projekte

Der DRV kooperiert mit zahlreichen Partnern aus dem wissenschaftlichen Verbundsystem Leistungssport, um praxisrelevante Fragestellungen und Technologien zu untersuchen bzw. zu entwickeln. Ein unerlässlicher Partner stellt hierbei die Forschungsförderung des Bundesinstitut für Sportwissenschaft dar.

Projektpartner: Dr. Kay Winkert & Prof. Dr. Jürgen Steinacker, Universitätsklinikum Ulm

Zielstellung des Projektes ist es die metabolische Beanspruchung bzw. Intensität des Grundlagenausdauertrainings im Rudertraining genau zu erfassen. Darauf aufbauend sollen die bisherigen Belastungsnormativa zur gezielteren Ansteuerung von bestimmten Trainingsbereichen überarbeitet werden.

Projektpartner: Dr. Steffen Held & Prof. Dr. Lars Donath, Deutsche Sporthochschule Köln

Zielstellung des Projektes ist es aufbauend auf einer ersten Studie zu Blutflussrestriktions- bzw. Okklusionstraining im Rudern die Trainingswirksamkeit einer 5 wöchigen Okklusionstraining Intervention auf die spezifische Leistungsfähigkeit von Spitzenruderern zu untersuchen.

Praxistransfer Forschungs-Projekte

Für einen erfolgreichen Praxistransfer bedarf es als erstes der Transformation der Forschungsergebnisse in verständliche und praxisorientierte Zusammenfassungen. Hierzu stehen Infografiken und Kurzzusammenfassungen für die jeweiligen abgeschlossenen Projekte zur Verfügung:

Literatur-Datenbank Rudern

Das IAT stellt mit LiDa und SPONET+ sich fortlaufend aktualisierende ruderspezifische Literaturdatenbanken zur Verfügung. Diese ermöglichen anhand verschiedener Stichworte einen schnellen Zugang und Einblick in verschiedene Forschungsbereiche. Weiterführende themenbezogene Literaturrecherchen können über die verknüpfte Datenbank SPONET durchgeführt werden.  

World Rowing

Zeitschriften

Dr. Kay Winkert

Wissenschaftskoordinator

Telefon
+49 731 50045363
Mobil
+49 174 9404711

Bildung

Aus- und Fortbildungen im DRV

LUDUM.DRV

Digitale Trainingsdokumentation und -analyse